KunstCo.de
logo donatella chiancone-schneider png Online-Projekte von Donatella Chiancone-Schneider
Logo Webinar
WEBINAR
Foto, Grafik, Logo
by Donatella Chiancone-Schneider
(1996-2013-2020)

WEBINARE und andere Formate der Online-Bildung

• Fernvorträge mit Präsentation (Folienvorführung, Live-Audio, Chat) und Extra-Informationen (Text-PDF, illustriertem eBook)
• Blended Learning mit Kursbuch (illustriertem eBook) und Live-Austausch (Video, Audio, Chat)
• 6 verfügbare Themen (s.u.) mit abgestimmten eBooks (Link)

WEBINAR e altri formati di educazione online

• Teleconferenze con presentazione (lucidi, audio live e chat) e informazioni aggiuntive (PDF testo, eBook illustrato)
• Blended learning con manuale del corso (eBook illustrato) e scambio dal vivo (video, audio, chat)
• sei tematiche disponibili (v. sotto) con eBook abbinati (link)

Die abenteuerliche Geschichte der Künstlerinnen von der Renaissance bis zur Moderne
L'avventurosa storia delle artiste dal Rinascimento all' epoca moderna

Logo Künstlerinnen
WOMEN ARTISTS
Logo by Donatella Chiancone-Schneider

Bisher geplante Termine / Appuntamenti finora programmati

• 08.04.2020, 17:00 h, VHS Neuss
• 08.05.2020, 19:00 h, VHS/BiP Main-Kinzig
• 05.10.2020, 19:00 h, VHS Gütersloh
ProjektseiteInformazioni in italiano

Die heute bekanntesten Künstlerinnen lebten überwiegend im 19.-20. Jahrhundert oder sind unsere Zeitgenossinnen, dabei haben sich Frauen mit Malerei, Grafik und Bildhauerei seit jeher professionell beschäftigt. Ab der Renaissance – mit der Zunahme ihrer Sichtbarkeit und Resonanz – konkurrierten immer mehr Künstlerinnen mit ihren Kollegen u.a. als offizielle Portraitistinnen an verschiedenen königlichen Höfen in ganz Europa. Alte Vorurteile über ihre natürliche Veranlagung und gesellschaftliche Rolle lasteten noch sehr lange auf beruflich erfolgreichen Frauen, gleichzeitig genossen etliche von ihnen bereits zu Lebzeiten einen glänzenden Ruf und einige wurden nie wirklich vergessen. Die widersprüchliche Geschichte bildender Künstlerinnen vom 16. bis zum 20. Jahrhundert wird mit historischem Hintergrundwissen und zahlreichen Bildbeispielen aus vielen Ländern illustriert.

Die Unterwasserwelt von Neptun und der Meerjungfrauen: Muskeln und Flossen in der Kunst
Il mondo sottomarino di Nettuno e delle sirene: muscoli e pinne nell' arte

Logo Neptun
NEPTUN
Logo by Donatella Chiancone-Schneider 2019

Bisher geplante Termine / Appuntamenti finora programmati

• 06.05.2020, 17:00 h, VHS Neuss
• 07.05.2020, 19:00 h, VHS Köln
• 04.06.2020, 19:00 h, VHS/BiP Main-Kinzig
Projektseite • Informazioni in italiano

Zur marinen Umgebung des antiken Meeresgottes Neptun gehören Meerjungfrauen, Tritonen und Wasserpferde. Mit seinem befürchteten Dreizack entfesselt er übermenschliche Kräfte gegen seine Rivalen, seine unermessliche Liebe gilt Göttinnen und sterblichen Frauen. Wir tauchen in die legendäre Welt des bärtigen Meeresgottes ein und lernen ihn sowie seine Freunde und Feinde kennen – anhand zahlreicher Gemälde, Grafiken, Skulpturen und kostbarem Kunsthandwerk von der Antike bis zur Jahrhundertwende.

Sagenhafte Romanik in Apulien: Kaiserliche Schlösser und Kathedralen aus der Stauferzeit
Leggendario Romanico Pugliese: Castelli e cattedrali dell' epoca fredericiana

Romanico Pugliese
ROMANICO PUGLIESE
Foto by Donatella Chiancone-Schneider

Bisher geplante Termine / Appuntamenti finora programmati

• 03.06.2020, 17:00 h, VHS Neuss
• 01.07.2020, 19:00 h, VHS/BiP Main-Kinzig
ProjektseiteInformazioni in italiano

Im Spätmittelalter (12.-13. Jahrhundert) entstehen in Süditalien spektakuläre Sakral- und Profanbauten. Monumentale Festungen und elegante Kirchen im „Absatz des Stiefels“ (vom Gargano südwärts) besitzen ein einzigartiges und erstaunlich modernes Erscheinungsbild. Apulische Burgen und Bischofskirchen, die während der Herrschaft des hochgebildeten und weltoffenen Kaisers Friedrich II. gebaut werden, sind Ausdruck nicht nur von traditionsreicher Frömmigkeit und politischer Macht, sondern auch von tiefem Kunstverständnis und interkultureller Öffnung. Neben weltberühmten Bauten wie Castel del Monte bei Andria und der Kathedrale von Trani zeigt die Präsentation zahlreiche weitere sehenswerte Beispiele staufischer Architektur um die Stadt Bari.

Das Auge isst mit: Lebensmittel in der Kunst
Anche l'occhio vuole la sua parte: Il cibo nell' arte

Logo Food & Art
Claes Oldenburg & Coosje van Bruggen:
Dropped Cone (2001)
Foto by Ludger F. J. Schneider (2016)

Bisher geplante Termine / Appuntamenti finora programmati

• 30.06.2020, 17:00 h, VHS Neuss
• 18.08.2020, 19:00 h, VHS/BiP Main-Kinzig
ProjektseiteInformazioni in italiano

Ob als Frucht in der Hand einer portraitierten Dame, Obst- und Gemüsearrangement in einem Stilleben oder ausdrücklich verzehrbare Schokolade in einer Eat-Art-Komposition: Lebensmittel haben in der Kunst Tradition… und sind immer noch sehr aktuell. Diese Präsentation fokussiert insbesondere die Thematisierung vom Essen in der Malerei, Grafik und Plastik aus ganz Europa von der Renaissance bis zum frühen 20. Jahrhundert. Eine erstaunliche Vielfalt wird dabei illustriert: von der symbolischen Bedeutung von Nahrungsmitteln in der christlichen Kunst und in barocken Stilleben über lebhafte Genreszenen und bizarre Arcimboldo-Kreationen bis hin zu den heute poetisch wirkenden wissenschaftlichen und fotografischen Illustrationen von exotischen Früchten oder heimischen Küchenkräutern.

Judith und Holofernes
Lucas Cranach d.Ä.:
Judith mit dem Haupt von Holofernes
(The Metropolitan Museum of Art)

Die schöne Dame ohne Gnade
Das Motiv von Judith und Holofernes in Kunst und Kunsthandwerk
La bella dama senza pietà
Il motivo di Giuditta e Oloferne nell' arte e nell' artigianato

Bisher geplante Termine / Appuntamenti finora programmati

• 09.09.2020, 19:00 h, VHS/BiP Main-Kinzig
• 10.09.2020, 17:00 h, VHS Neuss
ProjektseiteInformazioni in italiano

Die Geschichte der jüdischen Witwe, die den assyrischen Generals mit seiner eigenen Waffe erlegt und damit ihr Volk rettet, erfreut sich Jahrhunderte lang eines gewaltigen Erfolgs sowohl in der sakralen als auch in der profanen Kunst. Besonders in der Zeit der Reformation und der Gegenreformation erlebt das Thema eine explosionsartige Blüte in Malerei, Grafik und Kunsthandwerk. Dabei differenziert sich die Darstellung von Judith und Holofernes in protestantischen und katholischen Ländern und wandelt deren Interpretation im Laufe der Generationen. Die Entwicklung besonders der Figur von Judith und der mit ihr verbundenen Symbolik wird anhand von herausragenden Objekten aus ganz Europa illustriert: Mit dabei sind Meisterwerke von Cranach d.Ä. und der Schule von Caravaggio sowie überraschende Manufakte aus den verschiedensten Materialien.

Shakespeare in der Kunst: Bilder des Barden, seiner Dramen und Bühnenstars
Shakespeare nell' arte: il Bardo, i suoi drammi e le star del palcoscenico

Logo Shakespeare & Art
SHAKESPEARE
Logo by Donatella Chiancone-Schneider

Bisher geplante Termine / Appuntamenti finora programmati

• 06.10.2020, 17:00 h, VHS Neuss
• 20.10.2020, 19:00 h, VHS/BiP Main-Kinzig
ProjektseiteInformazioni in italiano

Kaum zu glauben: Der Autor von Hamlet, Romeo und Julia u.v.a. heute weltbekannten Theaterstücken war zu Lebzeiten und noch lange nach seinem Tod gar nicht so beliebt. Erst ab dem 18. Jahrhundert werden Shakespeares Komödien und Tragödien in seiner Heimat intensiv aufgeführt, gleichzeitig tragen immer mehr Künstler mit zahlreichen Illustrationen seiner Dramen zu einem größeren Ruhm des Dichters in ganz Europa bei. Darüber hinaus blüht seit dieser Wiederentdeckung das gefragte Genre der Schauspielerportraits und verbreiten sich unzählige imaginäre Bildnisse des englischen Dramatikers. Dieser Präsentation zeigt die Bandbreite des Shakespeare-Kults anhand von Gemälden, Zeichnungen, Druckgrafiken (u.a. von William Hogarth, William Blake und Eugène Delacroix) und sogar Skulpturen.