KunstCo.de
logo donatella chiancone-schneider png Projekt von Donatella Chiancone-Schneider

Das Auge isst mit: Lebensmittel in der Kunst

Dropped Cone by Claes Oldenburg & Coosje van Bruggen (2001)

Internationale Vortragstournee 2016-2018

Ob als Granatapfel in der Hand einer portraitierten Dame, Obst- und Gemüsearrangement in einem Stilleben oder ausdrücklich verzehrbare Schokolade in einer Eat-Art-Komposition: Lebensmittel haben in der Kunst Tradition… und sind immer noch sehr aktuell. Diese Präsentation fokussiert insbesondere den symbolischen Wert von Nahrungsgütern in der Malerei anhand von Beispielen von der Antike bis zur Neuzeit.

Weitere Lebensmittel-Kunstprojekte

Das interdisziplinäre Projekt Eine Art zu essen verbindet Kunst, Performance, Musik, Küche und Dialog. Es verschmelzen Wort und Bild, Klang und Stille, Essen und Trinken als Zutaten dieser Veranstaltungen zu einer einzigartigen Kreation. In einem interaktiven Spiel mit dem Publikum und mit den Räumlichkeiten werden alle Sinne angesprochen.
Link zur Projektseite


Internationale Vortragstournee 2016-2018

Aktuelle Versionen des Vortrags

 Lebensmittel in der europäischen Kunst 
 Lebensmittel in der italienischen Kunst 
 Lebensmittel in der Kunst ab 1968: die Eat-Art 

Terminübersicht 2016-2018

 Basel 7.12.2016  19:30 Uhr, Società Dante Alighieri/Allgemeine Lesegesellschaft
 Neuss 8.12.2016  17:30 Uhr, Volkshochschule
 Wuppertal 28.3.2017  19:00 Uhr, Volkshochschule
 Solingen 4.4.2017  19:00 Uhr, Volkshochschule
 Ahaus 14.9.2017  20:00 Uhr, Volkshochschule
 Gütersloh 8.11.2017  10:00 Uhr, Volkshochschule
 Siegen 29.11.2017  19:00 Uhr, Volkshochschule
 Köln 14.12.2017  20:00 Uhr, Volkshochschule
 Erftstadt 4.3.2018  11:00 Uhr, Volkshochschule
 Köln 13.12.2018  20:00 Uhr, Volkshochschule
Weitere Termine sind in der Planung.

Vortragsmitschnitte

Kurzvideos auf Deutsch

Auszüge aus dem Vortrag in Neuss, 8.12.2016
• Einführung (5 Min.)
• Antike (5 Min.)
• Mittelalter (5 Min.)
• Renaissance (4 Min.)
• Barock (4 Min.)

Alle Videos über die Lebensmittel in der Kunst